26
Mai
2006

Rudern um die Welt

Andere Sprachen haben so schöne Titel.

Zum Beispiel Roving Correspondent.

Ich hab' da immer ein Ruderboot vor Augen...

El Condor ha pasado

Bis zu meinem Büro empor klingen die Weisen der Straßenmusikanten.

Wie romantisch das klingt. Nach Lockerheit und Leben.
Allein: seitdem ich in Berlin wohne, ist mir klar, dass Straßenmusik und Straßenmusik so unterschiedliche Dinge sind.

Früher - und anderenorts auch noch heute - treten gerne die üblichen Andenemigranten auf. Drei bis vier teppichponchobehängte, behütete junge Männer unverkennbar indianischer Abstammung, die auf Panflöten so ziemlich jedes Stück spielen können, so lange es El Condor pasa ist. Gerne spielen sie ein kleines Medley von El Condor pasa, gefolgt von einem Potpourrie (Potporree? Pottpurry?) aus El Condor pasa. Dieses Stück lernte mal lieben, so man nicht wahnsinnig wurde, was leider allerdings in der Regel der Fall war.

Aufheiternd für damals junge Männer wie mich war allenfalls der Umstand, dass die drei bis vier teppichponchobehängten, behüteten jungen Männer unverkennbar indianischer Abstammung meist von einer karitativen blonden 23-jährigen begleitet wurden, die dann den Schellenring (oder wie heisst dieses Instrument) hielt und ab und zu bewegte und sonst natürlich auf dem Ausländeramt dolmetschte.

Heutzutage gibt's dieses beschauliche Ensemble in Berlin nur noch bei besonderen Anlässen am Wochenende auf dem Markt in Spandau. Jedenfalls nicht in zentraleren Stadtbezirken.

Das kann nur an der Mobilität liegen, die den teppichbehängten jungen Männern im Unterschied zum besungenen Vogel in keiner Weise eigen zu sein scheint. An ihrer Stelle haben nämlich ebenso junge Männer meist südosteuropäischer Abstammung die mobile musikalische Versorgung der Passanten und vor allem der S-Bahn-Fahrer in der Hauptstadt übernommen. Gerne in der Kombination Akkordeon und Hut (der Hut zum Einsammeln der Spenden), bisweilen auch Tenorsaxophon. Während Panflöten wohl ab Werk mit der Einstellung für El Condor pasa geliefert werden, ist es bei Saxophonen My Way. Allerdings so gespielt, dass die Assoziationskette über Frank Sinatra direkt zur New Yorker U-Bahn läuft, die noch ungemütlicher ist als die Berliner.

Ein Verlust, zweifellos. Denn die jungen Andenemigranten beherrschten nicht nur die Panflöte so virtuos, dass sie ohne Zögern El Condor pasa ohne Luftholen in drei verschiedenen südamerikanischen Sprachen zum Besten geben können - sie haben auch sichtlich Spaß an der Sache. Den haben ihre Nachfolger auch; allerdings scheint sich deren Spaß auf die Münzen im Hut zu beschränken. Dafür verwursten sie alles, was auch nur ansatzweise als Evergreen angesehen werden könnte, zu bahnstationkompatiblen Häppchen.

Ich gebe zu: Ich habe irgendwann El Condor pasa gehasst. Wenn ich heute alle möglichen Gassenhauer lieblos um die Ohren gehauen kriege, bekomme ich aber wohl doch noch Sehnsucht nach Panflöten...
logo

40something

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Executive Summary

Ein Vierzigirgendwas beschreibt alles Mögliche und scheut auch vor sexuellen Andeutungen nicht zurück. Für das, was nicht öffentlich zu diskutieren ist, ist er dialog- und flirtbereit unter 40something aett ge em ix dott net
web tracker

Suche

 

Aktuelle Beiträge

hat doch was
Ach, das hat doch was. Auch wenn das "Grün" so...
AShuster - 30. Dez, 13:15
Ich kann nicht glauben,...
Ich kann nicht glauben, dass dieses Blog geschlossen...
Irene1980 - 7. Dez, 14:48
unbekannterweise
auch ein "auf Wiedersehen" von mir. Ich kann die Gruende...
liatu - 21. Mai, 02:30
Schade, möchte ich...
Schade, möchte ich sagen. So rein subjektiv. Ganz...
kirjoittaessani - 21. Mai, 00:17
Au revoir ou "au relire"
"habe ich bisweilen die Sau rausgelassen"..: eine schöne...
Liebesblüte - 19. Mai, 23:18
Der Trend geht zum Drittblog....
Der Trend geht zum Drittblog. Mal sehen, wie lange...
40something - 19. Mai, 21:15
Gehen Sie weiter, hier...
Ich mach das Licht aus. Bin ich doch mal ehrlich:...
40something - 19. Mai, 08:37
Ich
habe hier auch gerne gelesen, auch, wenn die Interessen...
pathologe - 19. Mai, 07:36
Schade, ich habe immer...
Schade, ich habe immer recht gerne bei dir gelesen....
PeZwo - 19. Mai, 07:17
Schade, find ich auch. Obwohl...
Schade, find ich auch. Obwohl ich auch einiges nachvollziehen...
Mondelfchen - 19. Mai, 00:18

Meine Kommentare

Schöne Serie......
Schöne Serie... und ein junger Lover? ;-)
gaga - 18. Apr, 23:54
Der Trend geht zum Drittblog....
Der Trend geht zum Drittblog. Mal sehen, wie lange...
40something - 19. Mai, 21:15
Ach, wir werden uns schon...
Ach, wir werden uns schon noch über den Weg laufen....
40something - 18. Mai, 22:42
Wie ich schon bei ipernity...
Wie ich schon bei ipernity schrieb: so was von anstößig! (sehr...
gaga - 27. Apr, 19:01
Oh, sehe den zauberhaften...
Oh, sehe den zauberhaften Begriff schamlippenzart leider...
AnjaOdra - 16. Apr, 16:16

Status

Online seit 4496 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 30. Dez, 13:15

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB

Technorati und so


Das bisschen Haushalt
Fussball Nein Danke
Ich kann lesen!
In Search of Excellence
Leben und so
Mach mir den Tag!
On the road
Politisches (selten)
Rund um den Geschlechtstrieb
Sexy Limerick Contest
Vergangene Mythen
Worte&Zeichen
Zum Schluss: The Law
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren